Beiträge

Am 06.03.2020 fand die Jahreshauptversammlung der Jungen ÖVP Bleiburg/Feistritz statt. Neben einem ausführlichen Bericht über die letzten Jahre standen auch Neuwahlen auf der Tagesordnung.

Die JVP Bleiburg/Feistritz zählt zu den aktivsten Jugendorganisationen im Unterland und ist für ihr Engagement bekannt.

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung gab die scheidende Obfrau Sarah Klatzer, die seit kurzem auch Bezirksobfrau der Frauenbewegung ist, einen ausführlichen Überblick über die vielen Aktivitäten in den letzten Jahren.

So ist die JVP die „Erfinderin“ des Countryfestes, sorgte beim Weinfest in Bleiburg  für die Bewirtung der Gäste, organisiert viele gemeinschaftsfördernde Aktionen und trifft sich regelmäßig beim JVP-Stammtisch.

Im sozialen Bereich werden jedes Jahr die Aktionen „Taten statt Worte“ und „JVP macht Schule“ organisiert. Die JVP ist auch in der „großen ÖVP Bleiburg“ Gesamtpartei sehr gut eingebunden und hilft nach Möglichkeit mit. Nach neun Jahren übergibt Sarah Klatzer ihre Funktion an Raphael Paulitsch, der einstimmig zum Obmann gewählt wird.

Landesobmann Julian Geier, Bezirksobmann Marion Sauerschnig, GPO Johann Tomitz, Vzbgm. Daniel Wriessnig sowie Str. Johann Rigelnik stellten sich als erste Gratulanten ein und danken Sarah Klatzer für ihr großartiges und erfolgreiches Wirken.

Neu im Vorstand der JVP Bleiburg/Feistritz auch Niko Pajantschitsch (Obmann Stv.), Vanessa Schlatte (Kassierin) Angelika Holzmann (Kassierin Stv.), Christina Jernej (Schriftführerin) und Raphael Rudolf (Schriftführerin Stv.).

 

Sportreferent Daniel Wriessnig war beim Gemeindeschitag auf der Petzen natürlich live dabei. Gemeinsam mit Str. Johann Rigelnik und einer starken Abordnung der JVP Bleiburg/Feistritz genoss er die Pisten unseres Hausberges. Wir möchten uns beim Team der Bergbahnen Petzen herzlich für die tollen Bedingungen – trotz Schneemangel – herzlichst bedanken, so Daniel Wriessnig.

 

Gratulation der Dorfgemeinschaft Loibach zum äußerst unterhaltsamen Sauschädel Gericht welches nun schon zum 2 mal im Gasthof Leime 2.0 veranstaltet wurde.  Nach einigen Schuldsprüchen die der Ehrenwerte Richter Gerald Hartmann verhängen musste, wurde die Sitzung aus Mangel an beweisen vertagt.

 

Schon zum 3 mal wurde das Saufest im Pazzo in Bleiburg veranstaltet. Auch in diesem Jahr gab es für jeden Narren eine frische Wurst des Fleischermeisters Johann Rigelnik, serviert von den Mandataren der ÖVP Bleiburg gratis.

Die JVP Veranstaltete ein Krapfen Wettessen bei dem Johannes Tomitz jun. den Sieg einfahren konnte. Er kann sich über ein Essen in einem Bleiburger Lokal seiner Wahl freuen.

Für gute Stimmung hat das Pazzo Team um Familie Kunauer/Sumnik auch heuer wieder das Bleiburger Geschwister Duo Lets Quetsch verpflichten können. Die zahlreichen Besucher zeigten sich begeistert.

Bei der Anschließenden Verlosung wurden frische „Grüne Würste“, ein Osterschinken und als Hauptpreis eine halbe Sau verlost.

Der glücklicher Gewinner der halben Sau war in diesem Jahr Walter Karner aus Bleiburg.

Danke an Familie Kunauer/Sumnik für das gemeinsame Fest, danke an alle Besucher die es wieder zu einem unbeschreiblichen Nachmittag gemacht haben.

Buntes Faschingstreiben gab es auch wieder bei Nada Roschitz in Rinkenberg. Seit 50 Jahren wird diese Veranstaltung für Groß und Klein bestens von Nada Roschitz und Annemarie Ulrich organisiert. Danke für das tolle Engagement. Auch das Team der ÖVP Bleiburg fand sich ein und unterstützte diese Veranstaltung gerne.

 

 

Volles Haus beim Unternehmerfrühstück im Pazzo – mit Landesrat Sebastian Schuschnig, WK Präsident Jürgen Mandl und WK Bez. Obmann Rudolf Bredschneider zu dem  Vzbgm. Daniel Wriessnig geladen hatte. Zahlreiche Unternehmer und Unternehmerinnen fanden sich ein und Diskutierten über Themen wie die Sanierungsbedürftige Berufsschule Völkermarkt, die Infrastruktur in der Region sowie die Entlastung der Unternehmer vor der überhand nehmende Bürokratie.

Als besonderes Geschenk überbrachte Wirtschaftslandesrat Sebastian Schuschnig und WKO Obmann Jürgen Mandl der Wirtschaftsgemeinschaft Bleiburg/Feistritz die Zusage der Förderung für das Jahr 2020 des Landes Kärnten.

War es doch gerade auch im Pazzo vor mehr als 10 Jahren als die Förderung für die Wirtschaftsgemeinschaft Bleiburg durch das Land und die Stadtgemeinde Bleiburg ausverhandelt wurden.

Anschließend wurde noch der Zadruga Spar Markt mit Geschäftsführer Mag. Bernhard Reiterer besucht, der besonders die Regionalität der Zadruga Märkte betonte.

Zu einem Austausch sowie Erweiterung von Strassenlaternen kommt es Aktuell in Ortszentrum von Rinkenberg. Hier werden einige bereits sehr alte und kaputte Laternen ausgetauscht und durch Neue und Stromsparende LED Laternen ersetzt. 18 Stück dieser LED Straßenlaternen werden fachgerecht durch die Firma Hollauf aufgestellt und Inbetrieb genommen. Schritt für Schritt sollen in der ganzen Gemeinde die noch felhlenden Laternen aufgestellt werden und so für einen Sicheren Heimweg sorgen, so der Zuständige Strassenreferent Vzbgm. Daniel Wriessnig.

Mit freude besuchte Vzbgm. Daniel Wriessnig die JHV der Jauntaler Trachtenkappelle und dankte dem grossartigen Klangkörper für ihre abermals grossartige Arbeit im vergangenen Jahr. Auch im diesen Jahr gibt es wieder mehrere Konzerte und den beliebten Konzertpass welcher natürlich auch gleich Erstanden wurde. Gratulation an alle Musiker für Ihre tollen Leistungen und alles gute für 2020.

Gleich 2 Jahreshauptversammlungen fanden heute statt und wurden von Vzbgm. Daniel Wriessnig besucht. Der beginn wurde in Replach gemacht wo Vzbgm. Daniel Wriessnig berichtete das die für den Abschnitt Replach wichtige Wasserleitung in Moos welche Baufällig und daher nur mit wenig Druck betrieben werden kann sich bereits in der Planungsphase für die Sanierung befindet und so alle Genehmigungen und Beschlüsse vorhanden sind noch im Herbst mit der Sanierung und Erweiterung begonnen wird.

Anschließend wurde in Aich die 2 JHV abgehalten.

Bei beiden Wehren bedankte sich Vzbgm. Daniel Wriessnig für Ihren Einsatz und Engagement für die Allgemeinheit und wünschte Ihnen wenige und vor allem Unfallfreie Einsätze für das laufende Jahr.

12 Moarschaften nahmen heute beim Gemeindeeisstock Turnier der Stadtgemeinde Bleiburg Teil. Unter den Mannschaften auch aktiv Vzbgm. Daniel Wriessnig, Str. Johann Rigelnik und Ersatzgemeinderätin  Sarah Klatzer. Turnier Sieger „Evas Buben“ sicherten sich mit ihrem 4. Sieg Infolge auch den Wanderpokal, der auf Wunsch der Sieger in der Gemeindestube einen würdigen Platz finden wird.  Zu einem amüsanten Höhepunkt des Turnieres entwickelte sich das Spiel um Platz 11 der beiden Mannschaften der JVP mit Str. Johann Rigelnik gegen die erstmalig Angetretene Mannschaft aus Mitarbeiterinnen der Gemeindestube.

Gratulation an allen Mannschaften und Dank an den Organisator Alfred Kainbacher mit Team für das perfekt ausgeführte Turnier.

Zu Ehren der Bleiburger Schriftstellerin Milka Hartmann wurde nach einem festlichen Programm im Kulturni Dom Bleiburg/Pliberk eine Gedenktafel am Schriftstellerweg zwischen dem Kulturni Dom und der Posojilnica Bank enthüllt. Unter den zahlreichen Gästen u. a. Vzbgm. Daniel Wriessnig, GPO Johann Tomitz, EGr Sarah Klatzer und Kristina Müller.

Preisschnapsen im Cafe Bernarda in Loibach mit 33 Teilnehmern.

Das 9. Stanko Jelen Gedenkturnier konnte zum 3 mal in Folge Franz Sadjak aus Ruttach für sich Entscheiden.

Mit Vzbgm. Daniel Wriessnig und GR Franz Skutl.

Gratulation Hannes Leime und der Familie Maurel zur gelungenen Veranstaltung.

Auf den Herrgott wird nicht vergessen!

Der Zaun rundum das Marterl beim Stefanhof bzw. Skias in Moos/Blato wird nach einem AutoCrash erneuert.

Straßenreferent, Vzbgm. Daniel Wriessnig war mit dem Mooser ORE Sprecher Silvo Kumer vor Ort und hat mit den Anrainern die Sanierungsmaßnahmen besprochen. Wriessnig: »Bis zur Osterweihe ist der Zaun rundum den Herrgott wieder ganz hergestellt.«

Bei der spontanen lokalen »Sprechstunde« wurde auch über andere Projekte gesprochen, wie über die gesamte Erneuerung der Straße (400.000 Euro sind dafür vom Land reserviert), oder über die Instandhaltung des Feldweges Moos – Einersdorf, der vor allem nach Regen für Spaziergänger und Wanderer nicht begehbar ist.

Der Herrgott hat aber Vorrang vor allen Projekten!

Stefanhofov križ dobi nov plot!

V križ na Zgornjem Blatu se je zaletel avtomobilist s Hrvaške. Škoda je še kar velika, vsaj 2000 evrov. Podžupan Daniel Wrießnig in blaški predstavnik Silvo Kumer sta si škodo v četrtek ogledala in se zmenila za hitro sanacijo, ki jo naj najbolje izvedel bi kar blaški mizar Bernhard Skias, ki tudi sicer z ženo Sabino in mamo Hanni skrbi za križ.

Daniel Wriesnig in Silvo Kumer pa sta govorila tudi o obnovi celotne blaške ceste, za katere je pri deželni vladi rezerviranih 400.000 evrov.

Nujno potrebno pa je tudi popraviti poljsko pot med Blatom in Sadjakovi jami pri Nonči vasi, ki je po vsakem dežju polna blata in vode in ni prehodna za pešče.

TEXT UND FOTO AUS FACEBOOK SEITE :MOOS/BLATO