Im Zuge der Sanierung von ca. 300 Meterwasserleitung in St. Margarethen kam es leider zu eine Rohrbruch.

Um den Zusammenschluss der Neuen Leitung mit der Alten Leitung zu vollziehen musste diese geleert werden, beim wieder befüllen der Leitung kam es zu einen Massiven Rohrbruch bei der bestehenden Leitung Aufgrund des schlechten Zustandes der Leitung. Der Bauhof machte sich sofort auf die Suche nach dem Rohrbruch konnte diesen aber erst am 2 Tag spät Nachmittag ausfindig machen. Dadurch waren die Angeschlossenen Häuser in St. Margarethen fast 3 Tage ohne fließendes Wasser. An dieser Stelle nochmal danke an die Bevölkerung für ihr Verständiss. Wasserreferent Str. Johann Rigelnik veranlasste das über den Bauhof alle Häuser mit frisch Wasser beliefert wurden.

Ca. 100.000 Euro wurden in die Neue Leitung investiert, und schon wenige Tage nach Fertigstellung konnte man die positiven Auswirkungen beobachten, so Rigelnik. Der Wasserverlust Aufgrund der beschädigten Leitung ging erheblich zurück.

Bereits im nächsten Jahr soll das restliche Leitungsnetz erneuert werden, eine endsprechende Projektplanung ist gerade in Vorbereitung. Die Umsetzung soll im Sommer 2020 passieren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.